MAGNET Office Site Resurfacing: Ablauf ohne Fräsarbeiten

0 0

Projektparameter Vorgaben keine Fräsarbeiten der vorhandenen Fahrbahnoberfläche, Vorauftrag und Asphaltarbeiten

Dieses Szenario beschreibt die erforderlichen Schritte für den Arbeitsablauf zur Fahrbahnerneuerung in einem Projekt ohne Fräsarbeiten. Dabei ist EVENTUELL eine bestimmte Menge an Vorabmaterial zum Auffüllen von Vertiefungen erforderlich, um die maximal zulässige Deckenstärke bzw. Materialmenge einzuhalten (Parameter aus dem ersten Schritt). 

  • Grenzwerte einstellen (alle Strings)
  • Mindesteinbaustärke anwenden (alle Strings, typisch)
  • Profil glätten (normalerweise nur ein String)
  • Unveränderliche Querneigung anwenden 
    • Anfangs- und Endstationierung festlegen
    • (Querneigung oder Krone) auf den aktuellen Bereich anwenden
  • Übergänge anwenden
    • Anfangs- und Endstationierungen festlegen
    • Übergänge auf ausgewählten Bereich anwenden (alle Strings)
  • Mindesteinbaustärke am höchsten Punkt anwenden
    • Stationsmarkierungen zum Auswählen des gesamten Profils zurücksetzen
    • Mindesteinbaustärke am höchsten Punkt (alle Strings auswählen)
  • Profil glätten 
    • Alle Strings auswählen
    • Auftrags-/Fräsverhältnis nach ganz rechts verschieben (100 % Auftrag)
  • Höchstwahrscheinlich müssen Querneigung und Übergänge in mehreren Schritten angepasst werden, bis das beste Ergebnis erreicht ist. 
  • Entwurf manuell anpassen 

    • Nach Bedarf das geglättete, korrigierte Profil (das den Vorgaben entspricht, aber noch nicht optisch gut aussieht) verbiegen/anheben