3D-MC: Grundlagenschulung – Menü „Ansicht“ (Hauptfenster)

0 0

Planansicht

Gilt für Version 3D-MC 12.05.37 und 3Dmax 12.07.15

  • Die Planansicht zeigt eine Draufsicht des Projektareals.  Durch Antippen des Bildschirms werden einfache Verknüpfungen oder erweiterte Optionen angezeigt.

Verknüpfungen in der Planansicht

  • In der Planansicht gibt es drei aktive Bereiche (Hotspots) auf der Maschinenabbildung. Durch Antippen dieser Bereiche werden Kontextmenüs geöffnet. Der einzige Unterschied zwischen den drei Menüs liegt im Versetzen des Steuerpunkts.  Das ist bei Verwendung der Steuerung nützlich.
  • Tippen Sie in der Planansicht neben der Maschinendarstellung auf den Bildschirm, um das hier abgebildete Menü zu öffnen. Wenn Sie neben die Maschine tippen, kann die Option „Steuerpunkt versetzen“ nicht gewählt werden.

Bewegungsrichtung

Bewegungsrichtung legt fest, wie die Maschine auf dem Bildschirm dargestellt wird.

  • Immer nach oben zeigt die Bewegungsrichtung stets oben an; die Baustelle wird entsprechend gedreht.
  • Immer nach unten zeigt die Bewegungsrichtung unten an.
  • Zeige aufwärts +/- 45° bzw. 90° wird normalerweise für Bagger verwendet.  Beim Drehen des Baggers dreht sich anstelle der Karte die Maschine im Bild. Sobald der eingestellte Drehwinkel überschritten wird, dreht sich die Baustellendarstellung, sodass die Maschine wieder nach oben weist.
  • Feste Orientierung ermöglicht das Auswählen der gewünschten Bildschirmausrichtung.  Die Maschinendarstellung bewegt sich auf einer unveränderlichen Projektdarstellung (keine Drehung).

Polylinie

Tippen Sie neben das Bild, um Linien oder Polylinien zu verwenden.

  • Steuere zu verwandelt die markierte Linie in eine Polylinie, die als Trasse für die Steuerung verwendet wird. Die Linie wird weiß angezeigt. Diese Trasse wird im Modellordner abgelegt.
  • Steuere zu versetzter Linie ermöglicht das Festlegen einer Parallelen für die Steuerung.
  • Gefälle verläng. erzeugt ein Modell, das sich 15 Fuß rechts und links seitlich der Linie erstreckt. Sie können die Neigung der Linie festlegen.
  • Punkte erzeugen platziert Punkte entlang der Polylinie.

Modell isolieren

  • Max. Gefälleübergang: Legt den Bereich fest, in dem das Erzeugen des neuen Modells endet. Die Software erzeugt das neue Modell, bis ein definierter Übergang erreicht ist. (für TIN-Modelle)
  • Gefällekante verlängern um: Legt fest, wie groß das neue Modell wird.
  • Isoliertes Gebiet begrenzen auf: Dient zum Festlegen von Grenzwerten für Trassen und Straßenbauprojekte. Ähnelt dem maximalen Gefälleübergang für TIN-Modelle.
  • Modellfarbe: Ändert die Farbe des ursprünglichen Modells.
  • Verlängerungsfarbe: Erzeugt ein neues Modell in dieser Farbe.

Anzeigetext

 Anzeigetext zeigt zusätzliche Textinformationen an.

  • Diese können links, mittig oder rechts platziert werden (durch Antippen festgelegt).

Maschinenbild

  •  Maschinenbild legt fest, ob die Maschine transparent oder mit Fadenkreuz auf dem Schild dargestellt wird.  Die Position des Fadenkreuzes wird über den Steuerpunkt bestimmt.

Einstellpunkte

 Pkte setzen: Dient zum Ein- und Ausschalten einer Gruppe von Sollpunktpfeilen für die linke oder rechte Maschinenseite. 

  •  Erhöhung: Legt die Höhen- oder Neigungsänderung beim Antippen eines Pfeils fest. 
    • Im 3D-Modus ist der Einstellpunkt für die Neigung nur aktiv, wenn die Neigung gesperrt ist. „Erhöhung“ legt auch die Neigungs-/Höhenänderung für die Höhentasten an den Smart Knobs des Motorgraders fest.

Querprofilansicht

Die Querprofilansicht zeigt eine Schnittansicht des Projekts.  Durch Antippen des Bildschirms werden einfache Verknüpfungen oder erweiterte Optionen angezeigt.

 

  • In der Querprofilansicht wird der Schnitt am aktuellen Standort dargestellt. Die Querprofilansicht hilft beim Steuern der Maschine. 
  • Das rote Dreieck in der Schildmitte zeigt an, dass die Einzelpunktsteuerung aktiv ist.
  • Sie können den Punkt durch Antippen des Schildes versetzen.

Längsprofilansicht

Die Profilansicht zeigt einen Längsschnitt durch das Projekt. Das ist nützlich beim Herstellen von Neigungen mit dem Bagger.

  • Durch Antippen des Bildschirms werden einfache Verknüpfungen oder erweiterte Optionen angezeigt.
  • Bei der Arbeit mit dem Bagger kann durch Antippen des Bildschirms festgelegt werden, wie die Maschine dargestellt wird.
  • Blickpkt Maschine platziert den Maschinenwagen in der Bildschirmmitte.
  • Blickpkt Anbaugerät platziert den Löffel in der Bildschirmmitte.
  • Umgedreht zeigen zeigt die Maschine mit um 180° nach links gedrehtem Löffel an.

3D-Ansicht

  • Die 3D-Ansicht dient vor allem dem Auffinden von Problembereichen im Modell. 
    • Wenn es an einer bestimmten Position immer wieder zu Aussetzern kommt, können Sie im nächsten Durchgang die 3D-Ansicht aktivieren.
    •  Probleme im Modell können an einem Höhen- oder Neigungssprung oder einer Spitze erkannt werden.
  • Die 3D-Ansicht ist nicht für alle Steuerboxen verfügbar.
    • Momentan kann die 3D-Ansicht nur auf der GX-60 angezeigt werden.
  • 3D aktivieren steht nur für die Steuerbox GX-60 zur Verfügung.  Deaktivieren Sie die Option, damit die 3D-Ansicht nicht als Verknüpfung ausgewählt werden kann.
  • Die 3D-Ansicht kann durch Antippen des Bildschirms gedreht werden. Dazu werden Pfeile eingeblendet, über die die Drehung bestimmt wird.
  • Antippen des Bildschirms neben dem Maschinensymbol öffnet weitere Menüs zum Ändern der 3D-Darstellung.