Topcon and Bentley Systems geben Integration zwischen MAGNET4.0 und ProjectWise bekannt

Topcon and Bentley Systems geben Integration zwischen MAGNET4.0 und ProjectWise bekannt

Bidirektionale Planung und optimierte Bauprozesse

CAPELLE A/D IJSSEL, Niederlande / HAMBURG und EXTON, Pennsylvania (USA) – 5. Juni 2016 – Die Topcon Positioning Group und Bentley Systems geben eine neue Stufe der direkten Kommunikation zwischen Bentleys Designanwendungen und Topcon-Produkten für den Außendienst im Rahmen des kommenden MAGNET® 4.0 bekannt.

Die direkte Kommunikation zwischen MAGNET Enterprise und Bentley ProjectWise ermöglicht es Anwendern der branchenführenden MAGNET- und 3D-MC-Softwarelösungen von Topcon künftig, direkt vor Ort auf das i-model, das in Bentleys OpenRoads entworfen wurde, zuzugreifen und es abzurufen. Außerdem können die mit Topcons Vermessungsinstrumenten erfassten Mess- und Bestandsdaten mithilfe derselben Verbindung zwischen MAGNET und ProjectWise in die Planungsanwendungen von Bentley übertragen werden.

„Die direkte Schnittstelle zu Bentleys ProjectWise in MAGNET Enterprise gibt Projektmanagern die Möglichkeit, das i-model direkt auf dem Topcon-Feldrechner zu laden“, so Jason Hallett, Vice President für globales Product Management bei Topcon. „Dank Drag-and-Drop-Funktionalität kann das i-model aus ProjectWise ganz einfach aus dem MAGNET Enterprise Data Manager an das Außendienstteam übertragen werden.“

Diese Integration erlaubt den direkten i-model-Import und -Export in MAGNET Field und MAGNET Office.

„Durch den vereinfachten Arbeitsablauf zwischen ProjectWise und Maschinen mit Sitelink3D-Vernetzung über MAGNET Office oder Enterprise können aktualisierte Modelle blitzschnell auf Maschinen übertragen werden. So lassen sich Nacharbeiten vermeiden und die Teams stets mit den neuesten Daten versorgen“, erklärt Hallett.

Die neue Version von MAGNET erlaubt das Übertragen von Projektdateien als i-models für ProjectWise, um so die Bestandsdaten oder Projektdokumentation in Infrastrukturprojekten zu erfassen.

Dustin Parkman, Vice President für die Produktentwicklung bei Bentley, sagt: „Wir freuen uns darüber, in der Branche die erste Roundtrip-Funktion für i-models anzubieten. Schon bald können i-models direkt auf die Baustelle übertragen werden, um die Projektdaten vor Ort auf den neuesten Stand zu bringen und nach der Messung aktualisierte i-models mit ausgewählten Daten (Punkte, Punktlisten, Ebenenbibliothek) an das i-model direkt in ProjectWise zurückzusenden.“

 

„Die Integration zwischen ProjectWise und MAGNET Enterprise hat endlose Möglichkeiten für neue Arbeitsabläufe bei der Bauausführung mit OpenRoads und MAGNET Office eröffnet“, so Parkman.

MAGNET 4.0 soll Ende Juni erscheinen und bietet noch weitere Verbesserungen und neue Funktionen.

*************

Bentley, das „B“-Bentley-Logo, MicroStation, OpenRoads und ProjectWise sind eingetragene Marken oder Marken oder Dienstleistungsmarken von Bentley Systems, Incorporated oder direkten oder indirekten 100-prozentigen Tochtergesellschaften. Sonstige Marken oder Produktnamen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Über Bentley Systems

Bentley Systems ist ein globaler Marktführer bei umfassenden Softwarelösungen für Architekten, Ingenieure, Geodatenprofis, Bauunternehmen und Eigentümer/Betreiber, mit denen diese Entwurf und Planung, Ausführung und Betrieb von Infrastrukturprojekten verbessern können. Bentley-Anwender nutzen mobile Daten interdisziplinär und für die gesamte Nutzungsdauer von Infrastrukturprojekten, um bessere Projekte und Anlagen zu ermöglichen. Beispiele für Bentley-Lösungen sind MicroStation-Anwendungen zur Datenmodellierung, ProjectWise für die Zusammenarbeit an integrierten Projekten sowie AssetWise für den Betrieb intelligenter Infrastrukturen. Diese werden weltweit um professionelle Dienstleistungen und umfassende Managed Services ergänzt. Bentley wurde 1984 gegründet und beschäftigt in über 50 Ländern mehr als 3 000 Personen. Gemeinsam erwirtschaften sie einen Jahresumsatz von über 600 Millionen US-Dollar. Seit 2008 hat das Unternehmen mehr als eine Milliarde US-Dollar in Forschung, Entwicklung und Übernahmen investiert. (http://www.bentley.com)

WEITERE NACHRICHTEN