Topcon @ Intergeo: Daten sind unser Antrieb

Alle Welt sammelt Daten. Alles erzeugt Daten, sogar Toaster und Bügeleisen. Doch was trennt sinnvolle von unwichtigen Daten? Als Geodät und Vermessungsingenieur kennt man den Unterschied – das digitale Gold ist in der Vermessung, Planung und Abwicklung von Projekten entscheidend. Hochwertiges Datenmaterial lässt sich nur mit professioneller Technologie erzeugen, zu 3D-Modellen verarbeiten und zur Prozesssteuerung nutzen. Die Topcon Positioning Group zeigt auf der diesjährigen Intergeo in Berlin vom 26.-28. September am Messestand A2.008 in Halle 2.1, wie ein kompletter digitaler Workflow mittels Integration von Abläufen und Systemen in der Praxis aussehen kann.

Digitalisierte Bauprozesse und Infrastrukturprojekte werden nach und nach zum Standard, an dem künftig kein Planer, Bauunternehmen und Auftragnehmer vorbeikommt – demzufolge nimmt der Vermesser innerhalb eines BIM-Prozesses eine besonders wichtige Rolle ein. Je komplexer und datenbasierter ein Projekt wird, desto höher ist der Anspruch an das Datenmaterial. Und genau hier kommen die Geodäten ins Spiel, deren Expertise in der Präzision der Vermessung branchenübergreifend anerkannt ist.

Herausforderungen gesucht

Topcon sucht das Gespräch mit Geodäten, Architekten und Menschen, die über ihre alltäglichen Arbeitsprozesse berichten möchten. Das Topcon-Team möchte im direkten Austausch mit Vermessungspraktikern Lösungen aufzeigen und konkret auch auf aktuelle Herausforderungen individuell eingehen. Deshalb sind alle Fachkundigen, die sich bereits mit Massendatenerfassung, Planung, Monitoring und BIM-Hochbauprozessen beschäftigen, eingeladen, sich mit ihren aktuellen Projekten direkt auf der Messe an Topcon zu wenden. Die Topcon-Experten aus allen Bereichen der Digitalisierung stehen zur individuellen Beratung zur Verfügung – während der Intergeo und selbstverständlich auch im Nachgang der Messe.

Außerdem demonstrieren die Topcon-Experten nonstop am Messestand das perfekte Zusammenspiel der verschiedenen Komponenten entlang der gesamten Prozesskette in einem digitalisierten Projekt: beginnend mit Tools zur Massendatenerfassung über Entwurf- und Planungssoftware, in der diese Daten zum Modell werden bis hin zur Übertragung dieser 3D-Modelle auf alle Baumaßnahmen sowie Bauwerks- und Deformationsüberwachung – Topcon nimmt alle Messbesucher mit auf die Reise zur Baustelle 4.0 – respektive SmartCity. 

WEITERE NACHRICHTEN