Topcon ergänzt sein Baustellenmanagement um kompakte Fernwartung

Neuer Supportzugang für Sitelink3D

Neuer Supportzugang für Sitelink3D

Vernetzung und Optimierung: Topcon kündigt mit dem Supportzugang für Sitelink3D einen neuen, optimierten Service an. Damit wird der Weg frei für eine weitere Service-Ebene beim Echtzeit-System des Baustellen-Managements. Als klaren Vorteil bietet der neue Dienst leichtere Zugänge für Soft- und Firmwareaktualisierungen und nutzt dabei das gleiche Webportal wie Sitelink.

Der neue Supportzugang bietet einen vereinheitlichten Datenaustausch auf Mobilfunk-Basis. Hierfür werden ab sofort alle Maschinensteuerungen mit integrierten Euro-SIM-Karten ausgeliefert. Diese haben den Vorteil, dass sie nicht providergebunden sind und sich somit immer automatisch in das bestverfügbare Netz einbuchen. Topcon möchte mit dem Supportzugang den Einstieg in seine Managementsysteme erleichtern, zum Beispiel für Kunden, die mit Sitelink3D noch nicht vertraut sind. Wahlweise bietet die Software Fernansicht oder -bedienung sowie einen vereinfachten Datenaustausch zwischen Büro und Maschine. 

Bei Bedarf kann nun durch die kundeneigenen Service-Mitarbeiter wie auch durch den Topcon-Service auf die Steuerungseinheiten der Maschinen in Echtzeit zugegriffen, Einstellungen vorgenommen oder auch Programmaktualisierungen geladen und installiert werden. Damit reduziert sich der Zeitverlust durch Ausfallzeiten der Baumaschinen weitreichend. Störungen können umgehend behoben werden, Anfahrten oder Telefonate mit dem Service werden überflüssig. Der Maschinist kann bei Problemen direkt aus der Topcon-Maschinensteuerung eine Supportanfrage stellen, die umgehend im Webportal angezeigt wird. Zusätzlich werden die Service-Mitarbeiter per E-Mail informiert. Aus Datenschutzgründen muss der Maschinist die Fernwartung bestätigen. 

Der neue, kompakte Datentransfer zwischen den Maschinen und der Service-Zentrale spart Kosten und reduziert den Materialverbrauch. Über den Supportzugang können die Service-Mitarbeiter bei Bedarf direkt neue Firm- und Software auf die Maschinensteuerungen aufspielen und installieren. Kosten- und zeitintensive Baustellenanfahrten werden somit vermieden. Selbstverständlich haben Baustellen- und Prozessmanager die Möglichkeit, neue oder geänderte Projektdaten für die Maschinensteuerung vom Büro direkt zu übertragen.

Zielaufgabe des Supportzugangs ist der schnelle und unkomplizierte Zugriff auf die Maschinensteuerung, um im Servicefall und bei kurzfristigen Änderungen der Geometriedaten keine Zeit zu verlieren und gegebenenfalls Maschinenstillstand zu vermeiden. Der Kunde selbst erhält einen Zugang für den maschinengesteuerten Teil seiner Flotte oder lässt diesen für die Fernwartung über Topcon laufen. Nach der Installation ist eine einmalige Registrierung im Supportzugang für den dauerhaften Zugriff auf die Maschine ausreichend. Bei der Finanzierung setzt Topcon auf ein jährliches Abrechnungsmodell, wobei die Bereitstellung der EU-SIM, die den schnellen Wechsel zwischen den Funknetzen erlaubt, bereits inkludiert ist.

Sitelink3D verknüpft alle Beteiligten eines Projekts vom Bauleiter bis zum Maschinenführer mit interaktiven Informationen. Damit ist eine Kommunikation zwischen Planung und Ausführung ebenso wie zwischen Bauleitung und einzelnen Maschinen möglich. Änderungen am 3D-Modell stehen allen Beteiligten zur Verfügung. Die Aufzeichnung der Bauausführung in Echtzeit bietet den Vorteil, den exakten Arbeitsstand jederzeit abrufen zu können.

Topcon verfügt über langjährige Expertise in der digitalen Positionierung und Datenvernetzung. Diese Erfahrungen stehen dem Kunden und seinem Unternehmenserfolg zur Verfügung. Das erprobte Innovationskapital und die Bereitschaft, lösungsorientiert zu denken, liefert technologische Spitze und die Garantie, eigene Ressourcen klug einzusetzen. Wem das alles zu kompliziert klingt: Topcon bietet zwar Lösungen mit technischem Pionierstatus, versteht es jedoch gleichzeitig, Dinge einfach und übersichtlich zu lösen. Bei Komplettlösungen wie Sitelink steht man dem Anwender engagiert zur Seite.

WEITERE NACHRICHTEN